Witte GmbH
Aktuelle Meldung

Das kann teuer werden: Fehler bei der Betriebsführung

18.09.2023

Auch ein Handwerksbetrieb mit guter Auftragslage kann bei entscheidenden Fehlern schnell in Schieflage geraten.

Auch ein Handwerksbetrieb mit guter Auftragslage kann bei entscheidenden Fehlern schnell in Schieflage geraten.

Dein handwerkliches Geschick ist die Basis deiner täglichen Arbeit. Doch das allein reicht nicht. Wer einen Handwerksbetrieb erfolgreich führen will, braucht auch betriebswirtschaftliches Knowhow. Dieser Fehler solltest du unbedingt vermeiden, damit dein Betrieb auch in Zukunft gut aufgestellt ist.

Falsche Preiskalkulation: Wie lukrativ ein Auftrag für dich ist, entscheidet sich oft schon, wenn du das Angebot schreibst. Natürlich willst du nicht wesentlich teurer sein als die Konkurrenz, doch klar ist auch: Qualität hat ihren Preis. Damit du wirklich wirtschaftlich arbeiten kannst, ist es wichtig, dass du die Preise nicht aus dem Bauch heraus machst, sondern solide kalkulierst. Wie hoch sind deine Fixkosten? Was kostet dich das Material? Wie viele Handwerksstunden verkaufst du tatsächlich? Nur, wer bei diesen Kennzahlen den Überblick hat, kann seinen Kunden realistische Angebote schreiben.

Keine Lust auf Marketing: Wer meint, einen Handwerksbetrieb ohne Marketingmaßnahmen führen zu können, riskiert die Zukunft des Betriebs. Egal, ob auf deiner Homepage, in den Sozialen Medien oder ganz klassisch in der Tageszeitung: Mit jeder Werbeanzeige arbeitest du am Image deines Betriebs. Und dieses Image sorgt nicht nur dafür, dass neue Aufträge hereinkommen. Du kannst auch steuern, wo deine Kunden leben, wie sie ticken und wie lukrativ ihre Aufträge sind. Wer auf Marketingmaßnahmen verzichtet, verschenkt hingegen wertvolle Umsätze an die Konkurrenz. Außerdem erreichst du mit jeder Marketingmaßnahme nicht nur neue Kunden, sondern auch potenzielle neue Mitarbeiter. Auch sie schauen sich in der Regel genau an, wie sich ein Betrieb in der Öffentlichkeit präsentiert, bevor sie eine Bewerbung schreiben.

Schlechte Mitarbeiterführung: Der Kampf um Fachkräfte beginnt in deinem Betrieb. Wer sich nicht mit der nötigen Anerkennung um sein Team kümmert, schafft sich zusätzliche Personalprobleme. Gute Fachkräfte können sich im Handwerk längst aussuchen, wo sie arbeiten wollen. Als Chef musst du ihnen daher etwas bieten. Dabei kommt es nicht nur auf Gehalt, Wochenarbeitszeit und Urlaubstage an. Auch vermeintliche Kleinigkeiten, wie ein Sommerfest mit den Familien, eine Aufmerksamkeit zum Geburtstag oder ein ehrliches Lob nach einem anstrengenden Arbeitstag können dazu beitragen, dass sich deine Mitarbeiter wohlfühlen. Und du kannst dir sicher sein: Ein gutes Betriebsklima spricht sich in der Branche herum, sodass die Fachkräfte in Zukunft fast von ganz alleine auf dich zukommen.

Fehlender Blick für strategische Weiterentwicklung: Die Auftragslage ist gut und du hast alle Hände voll zu tun? In so einer Situation kann man schnell den Fehler machen, sich auf seinem Erfolg auszuruhen. Dabei ist es auch in guten Zeiten wichtig, Pläne für die Zukunft zu machen. Gehen in den nächsten Jahren mehrere Mitarbeiter in Rente? Kann es sich lohnen, bei deinen Firmenfahrzeugen auf E-Antrieb umzusteigen? Oder wäre es nicht sinnvoll, wenn du dich auf bestimmte Tätigkeiten spezialisierst, um noch mehr Umsatz zu machen? Wer sich solche Fragen abseits des Tagesgeschäfts nicht stellt, kann schnell den Anschluss an die Konkurrenz verlieren.

Nachfolge nicht rechtzeitig regeln: Es mag noch viele Jahre dauern, bis du deinen Betrieb an einen Nachfolger abgibst. Doch es kann sich später einmal rächen, wenn du dich nicht rechtzeitig darum kümmerst, wer deinen Betrieb später einmal übernehmen wird. Denn damit der Führungswechsel auch im Sinne deiner Mitarbeiter und Kunden gelingt, ist eine Übergangszeit hilfreich, in der du deinen Betrieb gemeinsam mit deinem Nachfolger leitest. Gerade dann, wenn du keine Kinder hast, die in deine beruflichen Fußstapfen treten wollen, ist es sinnvoll einen möglichst langfristigen Plan zu machen, wie dein Betrieb auch ohne dich eine Zukunft haben kann – nicht zuletzt, weil der Verkauf deines Betriebs auch eine wichtige Säule deiner Altersvorsorge sein kann.

Aktuelle Meldungen

zum Archiv

Abmahnung erteilen - rechtlich sicher und menschlich fair gestalten

Die Abmahnung ist dein Mittel, um Mitarbeiter über ihr Fehlverhalten zu informieren - inklusive notwendiger Maßnahmen und Konsequenzen.Die Abmahnung ist dein Mittel, um Mitarbeiter über ihr Fehlverhalten zu informieren -...

Weiter lesen

Markiert den 13

Markiert den 13. September 2024 fett in eurem Kalender! Es wird Zeit, die Welt des E-Handwerks beim Technik Treff 2024 zu erkunden. Wir bieten dir die perfekte Gelegenheit, dich bei über 60 Herstellern über Trends auszutauschen...

Weiter lesen

Kürzere Wege im Handwerk – mit optimierter Routenplanung

Schnelle und effiziente Lösungen auf dem Weg zum Kunden machen deinen Fachbetrieb fit.Schnelle und effiziente Lösungen auf dem Weg zum Kunden machen deinen Fachbetrieb fit. In deinem Alltag als Handwerker ist Zeit bares Geld....

Weiter lesen

WWD Auslosung - Mai

Die Weekend Deal Gewinnlose aus dem Mai wurden gezogen. Zu gewinnen gab es je einen 100,- Euro Gutschein für Flensboat oder eine Treene Kanu Tour.Die Gewinnnummer lautet: 0360 & 0386Sie erkennen eine der...

Weiter lesen