Witte GmbH
Aktuelle Meldung

Unterschätzte Chancen: Karriere im Handwerk

17.11.2022

Die Aussichten auf einen spannenden Job mit attraktiven Aufstiegsmöglichkeiten sind im Elektro- und SHK-Handwerk so gut wie lange nicht mehr.

Die Aussichten auf einen spannenden Job mit attraktiven Aufstiegsmöglichkeiten sind im Elektro- und SHK-Handwerk so gut wie lange nicht mehr.

Nach der Lehre muss noch lange nicht Schluss sein. Im Gegenteil: Die Ausbildung ist nur die Grundlage für eine vielversprechende Karriere im Elektro- und SHK-Handwerk. Die Vorzeichen für eine erfolgreiche Berufslaufbahn im Handwerk könnten derzeit kaum besser sein: Hervorragende Jobaussichten, eine gute Bezahlung und spannende Weiterentwicklungsmöglichkeiten sind nur einige der guten Rahmenbedingungen. Diese optimalen Zukunftschancen für den Nachwuchs sind auch eine Chance für deinen Betrieb, denn sie liefern dir beste Argumente, wenn du junge Menschen von einer Ausbildung überzeugen möchtest. Und diese Überzeugungsarbeit ist derzeit dringend nötig. Laut einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln interessierten sich im vergangenen Jahr bundesweit nur noch 541.000 Menschen für eine duale Ausbildung. Das sind etwa 100.000 weniger als noch vor zehn Jahren.

Dabei gibt es im Handwerk zahlreiche Chancen auf eine erfolgreiche Karriere: Zunächst ist da natürlich die Möglichkeit, im Laufe der Jahre innerhalb eines Betriebs weiter aufzusteigen. Damit verbunden sind oft nicht nur mehr Verantwortung und spannendere Aufgaben, sondern auch ein höheres Gehalt. Doch, wer sich für eine Ausbildung im Handwerk entscheidet, entscheidet sich damit auch für die Möglichkeit, irgendwann einmal seinen eigenen Betrieb zu führen. Entweder, indem er ganz von vorne anfängt und eine neue Firma gründet oder, in dem er einen der vielen Handwerksbetriebe übernimmt, die in den kommenden Jahren einen Nachfolger suchen. In Deutschland ist jeder vierte Inhaber eines Handwerksbetriebs älter als 60 Jahre. Etwa jeder fünfte Betrieb soll innerhalb der nächsten fünf Jahre an einen Nachfolger übergeben werden.

Weiterbildung als Schlüssel zur Karriere

Ein wichtiger Grundstein für diese vielfältigen Aufstiegsmöglichkeiten ist eine gute Qualifikation. Dabei gibt es im Handwerk mehrere Möglichkeiten, das eigene Wissen zu erweitern und so die Karrierechancen zu verbessern. Als regelrechtes Gütesiegel für Kompetenz im Handwerk gilt der deutsche Meisterbrief – übrigens auch im Ausland. Ein Meister ist nicht nur Profi in seinem Fachgebiet, sondern kennt sich auch bei betriebswirtschaftlichen Fragen und in der Personalführung bestens aus. Außerdem darf ein Meister ausbilden und hat es so selbst in der Hand, die Weichen für die Zukunft seines Betriebs zu stellen.

Eine Alternative zur Meisterschule ist ein Studium. Eine gute Gesellenprüfung und etwas Berufserfahrung öffnen auch für Interessenten ohne Abitur die Tür zum Studium. Neben Studium und Meister besteht auch die Möglichkeit, sich in bestimmten Fachgebieten weiter zu qualifizieren. Wer sich etwa zur „Fachkraft für erneuerbare Energien“ ausbilden lässt oder eine Weiterbildung zum „Geprüften Energiemanager“ absolviert, kann in seinem Betrieb weiter aufsteigen oder den eigenen Betrieb weiter spezialisieren.

Gute Argumente im Wettbewerb um Nachwuchskräfte

Unterm Strich gibt es im Handwerk also eine Vielzahl an Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Bei jungen Menschen, die nach der Schule ins Berufsleben einsteigen, sind diese Chancen oft viel zu wenig bekannt. Es kann sich daher lohnen, wenn du auf Berufsmessen oder im Gespräch mit Praktikanten immer wieder deutlich machst, welche Wege auch nach einer Ausbildung im Handwerk noch möglich sind. Womit du bei vielen Jugendlichen auch punkten kannst: Im Vergleich zu akademischen Berufen gibt es im Handwerk verhältnismäßig wenig befristete Arbeitsverhältnisse und die Jobaussichten sind auf absehbare Zeit so gut wie nie zuvor.

Aktuelle Meldungen

zum Archiv

WITTE Weekend Deal Auslosung - November 2022

Das Weekend Deal Gewinnlos für den Monat November wurde gezogen. Zu gewinnen gab es einen Miele Bodenstaubsauger.Gewonnen hat das Los mit der Nummer: B-0886Sie erkennen die Losnummer wieder? Dann setzen Sie sich bitte mit...

Weiter lesen

eAcademy: Glasfasertechnik leicht erlernt mit Metz Connect

Am Dienstag, den 06. Dezember um 16:00 Uhr ist die Firma METZ CONNECT GmbH zu Gast bei der EAcademy by Mitegro. Die Vermittlung von Grundlagenwissen im Bereich der Glaserfaserarten und deren Aufbau steht im Vordergrund. Alle...

Weiter lesen

Fünf Fehler bei der Mitarbeiterbindung

Neue Fachkräfte zu finden, ist nicht leicht. Doch auch beim Umgang mit vorhandenem Personal kann Einiges schiefgehen.Neue Fachkräfte zu finden, ist nicht leicht. Doch auch beim Umgang mit vorhandenem Personal kann Einiges...

Weiter lesen

1. Advent

Wir wünschen euch einen schönen ersten Advent

Weiter lesen