Witte GmbH

Aktuelle Meldung

Smartphone-Nutzung: Es wird kaum noch telefoniert

05.11.2018

Foto: GaudiLab/shutterstock.com

 

Wie wichtig ist den Deutschen ihr Smartphone? Und wofür nutzen sie es? Zwei Studien haben das...

Wie wichtig ist den Deutschen ihr Smartphone? Und wofür nutzen sie es? Zwei Studien haben das untersucht. Die Ergebnisse machen deutlich, wie sehr das Handy inzwischen im Alltag angekommen ist – und dass es immer weniger zum Telefonieren genutzt wird. 

Drei Viertel der Deutschen nutzen ihr Smartphone beim Fernsehen
Bei einer Umfrage hat das Beratungsunternehmens Deloitte weltweit 53.000 Nutzer interviewt. Die „Global Mobile Consumer Survey“ beleuchtet unter anderem, wann und wofür die Menschen ihr Smartphone nutzen. Ergebnis: Nur ein Drittel der deutschen Nutzer telefoniert mindestens einmal täglich mit dem Smartphone.  Über die Hälfte der Umfrageteilnehmer konsumiert täglich Nachrichten, ein Drittel nutzt soziale Netzwerke. Jeweils 15 Prozent spielen und fotografieren täglich mit dem Handy, 12 Prozent schauen sich Videos an.

Die häufigsten Antworten der Deutschen zur Frage, bei welchen Gelegenheiten zum Smartphone gegriffen wird:

  • Bei der Arbeit: 85 Prozent
  • Beim Fernsehen: 75 Prozent
  • In Bus und Bahn: 74 Prozent
  • Beim Einkaufen: 73 Prozent
  • Beim Essen zu Hause: 55 Prozent
  • Beim Autofahren: 30 Prozent
  • Beim Überqueren der Straße: 29 Prozent

Weitere Erkenntnisse der Befragung: 13 Prozent der Befragten aus Deutschland verwenden ihr Smartphone regelmäßig nach Feierabend für berufliche Zwecke, 38 Prozent manchmal und 49 Prozent nie.

Die Nutzer sind sich bewusst, wie sehr das Smartphone mittlerweile ihren Alltag bestimmt: 46 Prozent wollen die Nutzung einschränken.

Deutsche sind gemäßigte Smartphone-Nutzer
Auch der „State of Digital Lifestyles“-Report des Netzwerkbetreiber Limelight Network hat das Nutzerverhalten untersucht und weltweit 5.000 Menschen befragt. Demnach möchte jeder Zweite keinen einzigen Tag auf sein Mobiltelefon verzichten. Dabei gibt es jedoch regionale Unterschiede: In Malaysia und Indien sagen deutlich über 60 Prozent, dass sie ihr Smartphone nicht für einen Tag abgeben würden. In Deutschland sind es nur 28 Prozent. 

Aktuelle Meldungen

zum Archiv

03.12.2018

e-masters Beirat wählt neuen Vorsitzenden

Die Interessensvertretung der e-masters Mitglieder bestimmte auf ihrer ersten Sitzung nach der Wahl... Die Interessensvertretung der e-masters Mitglieder bestimmte auf ihrer ersten Sitzung nach der Wahl beim trendforum...

Weiter lesen

03.12.2018

Ladesäulen werden gefördert

Foto: Matej Kastelic/shutterstock.comBundesregierung stellt 70 Millionen Euro bereit Seit dem 22. November 2018 können beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur wieder bis zu 40 Prozent Förderung für...

Weiter lesen

03.12.2018

Überspannungsschutz ist Pflicht

Foto: johannviloria/shutterstock.comÜbergangsfrist endet am 14. Dezember 2018 Bereits seit dem 1. Oktober 2016 ist Überspannungsschutz bei neuen elektrischen Anlagen sowie bei Änderungen oder Erweiterungen vorhandener...

Weiter lesen

29.11.2018

ADAC: E-Autos häufig günstiger als Benziner und Diesel

Quelle: shutterstock/moreimages Elektroautos haben es in Deutschland nicht leicht – die beiden wesentlichen Kritikpunkte sind die... Elektroautos haben es in Deutschland nicht leicht – die beiden wesentlichen Kritikpunkte...

Weiter lesen