Witte GmbH
Aktuelle Meldung

Rückgang der Azubis in Sicht?

11.10.2019

Foto: industryviews/shutterstock.com

Azubi-Zuwachs war nur Momentaufnahme

Laut aktuellem KfW-Mittelstandspanel plant ein Fünftel der Ausbildungsunternehmen mit weniger Azubis. So wird die Entwicklung der eigenen Auszubildenden als rückläufig eingestuft.

Nach jahrelanger Talfahrt vermeldete das Statistische Bundesamt zum zweiten Mal in Folge einen leichten Anstieg der Ausbildungsaktivität. Die 521.900 abgeschlossenen Ausbildungsverträge im beendeten Ausbildungsjahr 2018 bedeuten ein Plus von 1,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Es handelt sich jedoch aller Voraussicht nach um einen vorübergehenden Anstieg, der vor allem durch den Arbeitsmarktboom der vergangenen Jahre und die zunehmende Einmündung von Flüchtlingen ins Ausbildungssystem getrieben war. Schon für das Ausbildungsjahr 2019 erwartet KfW Research wieder ei-nen leichten Rückgang der Neuverträge. Diese Einschätzung fußt auf einer Vorabauswertung des KfW-Mittelstandspanels 2019: Unter den mittelständischen Ausbildungsunternehmen gehen 21 Prozent von einem Rückgang ihrer Azubi-Zahl im Jahr 2019 aus.

Traditionell haben die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) eine besondere Bedeutung für die duale Ausbildung. Denn im Mittelstand arbeiten nicht nur ca. 70 Prozent aller Beschäftigten, sondern sogar ca. 90 Prozent aller (betrieblichen) Auszubildenden. Doch bei Weitem nicht alle Mittelständler bilden aus. Die Ausbildungsaktivität konzentrierte sich auch im Jahr 2018 auf 13 Prozent der KMU. Dies ist auf die Größenverteilung des Mittelstands zurückzuführen. Der Mittelstand besteht zu 80 Prozent aus Kleinstunternehmen (weniger als 5 Beschäftigte), von denen nur 5 Prozent überhaupt ausbilden. Demgegenüber haben drei Viertel der größeren Mittelständler (50 oder mehr Beschäftigte) Azubis.

Aktuelle Meldungen

zum Archiv

Nachhaltiges Handeln wird belohnt

Elektromobilität, Fotovoltaik, Stromspeicher: So können Elektro-Fachbetriebe steuerlich profitieren Damit Deutschland zum Leitmarkt für die Elektromobilität wird, beschloss die Bundesregierung über die bereits bestehenden...

Weiter lesen

Gesetzliche Arbeitszeit wird verlängert

Bild: pixabay.comSystemrelevante Berufe können in der Corona-Krise täglich bis zu zwölf Stunden lang arbeiten In bestimmten Berufen soll die tägliche Arbeitszeit auf bis zu zwölf Stunden ausgedehnt werden können. Das...

Weiter lesen

Kurzarbeitergeld für Azubis

Das ist zu beachten Nahezu in allen Branchen melden Betriebe derzeit Kurzarbeit an. Das trifft auch viele Ausbildungsverhältnisse. Bekommen Azubis ebenfalls Kurzarbeitergeld? In bestimmen Fällen ist das möglich, wie die...

Weiter lesen

Auswirkungen im Elektrohandwerk bereits spürbar

Ergebnisse der ZVEH-Umfrage zur Corona-Krise Bei der im Februar 2020 vom ZVEH durchgeführten Frühjahrskonjunkturbefragung herrschte noch großer Optimismus. Mittlerweile wirkt sich die Corona-Krise jedoch auch auf die...

Weiter lesen