Witte GmbH
Aktuelle Meldung

Fünf Fehler bei der Mitarbeiterbindung

28.11.2022

Neue Fachkräfte zu finden, ist nicht leicht. Doch auch beim Umgang mit vorhandenem Personal kann Einiges schiefgehen.

Neue Fachkräfte zu finden, ist nicht leicht. Doch auch beim Umgang mit vorhandenem Personal kann Einiges schiefgehen.

Im Kampf gegen den Fachkräftemangel konzentrieren sich viele Betriebe im Elektro- und SHK-Handwerk vor allem auf die Suche nach neuen Mitarbeitern. Mindestens ebenso wichtig ist es aber, dass du dich um dein bestehendes Team kümmerst. Diese Fehler gilt es dabei zu vermeiden.

1. Fehlende Kommunikation

Mitarbeiter, die bei wichtigen Entscheidungen vor vollendete Tatsachen gestellt werden, fühlen sich schnell übergangen. Es entsteht der Eindruck: „Der Chef entscheidet und wir müssen es ausbaden.“ Eine solche Haltung ist schlecht für die Motivation und für die Stimmung im Team. Es kann sich daher lohnen, wenn du dein Team bei größeren Veränderungen frühzeitig mit ins Boot holst. So signalisierst du: „Ihr seid mir nicht egal, mir ist es wichtig zu erfahren, wie ihr die Dinge seht!“ Letztendlich ist das ein Zeichen von Wertschätzung. Natürlich sind solche regelmäßigen Absprachen aufwändig. Doch, wenn du dir diese Zeit nimmst, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass deine Belegschaft hinter dir steht.

2. Mangelnde Identifikation

Wer einfach nur zur Arbeit geht, um Geld zu verdienen, baut keine Bindung zum Betrieb auf. Beschäftigte, die sich hingegen mit ihren Kollegen, mit deiner Philosophie und letztendlich auch mit ihrer täglichen Arbeit identifizieren, bleiben deinem Betrieb länger treu. Es zahlt sich also aus, wenn du dich für eine gute Arbeitsatmosphäre einsetzt. Neben einer guten Kommunikation und einer sichtbaren Wertschätzung gelingt das mit Aktionen, die den Zusammenhalt im Team fördern. Egal, ob ein kleines Frühstück zum Ende der Woche, das Sommerfest mit den Familien oder die große Weihnachtsfeier – jede Gelegenheit, in der deine Mitarbeiter außerhalb ihrer täglichen Arbeit miteinander zu tun haben, stärkt die Identifikation mit deinem Betrieb.

3. Unprofessionelle Fehlerkultur

Fehler passieren überall. Die Frage ist, wie ihr damit umgeht. Wer persönlich oder sogar beleidigend wird und die Schuld bei einzelnen Mitarbeitern sucht, wird die Ursachen der Fehler selten beheben. Sinnvoller ist es in der Regel, gemeinsam nach den Gründen zu suchen. Vielleicht lassen sich die Arbeitsabläufe verbessern, vielleicht sind auch klarere Absprachen nötig.

Trotzdem gilt natürlich: Wenn Kritik nie offen ausgesprochen wird, führt das auf Dauer zu Ärger und Unzufriedenheit. Daher sollten auch deine Beschäftigten regelmäßig die Gelegenheit haben, ihre Meinung zu sagen – auch wenn das für dich möglicherweise unangenehm werden kann. Möglich sind etwa regelmäßige Feedbackrunden oder anonyme Mitarbeiterbefragungen. Letztendlich signalisierst du auch hier wieder Wertschätzung und nutzt die Chance, deinen Betrieb noch besser zu machen.

4. Schlechte Ausstattung

Gutes Personal möchte auch mit der besten Ausstattung arbeiten. Wenn sich deine Mitarbeiter ständig mit veraltetem Werkzeug, langsamen Computern oder ständig defekten Autos herumschlagen müssen, sorgt das irgendwann für Frust. Wer Spaß an seiner Arbeit hat, will dafür auch die bestmöglichen Rahmenbedingungen haben. Investitionen in die Ausstattung deines Betriebs machen sich also gleich doppelt bezahlt. Denn, wenn die Konkurrenz hier besser aufgestellt ist, verlierst du langfristig nicht nur Kunden, sondern auch Mitarbeiter.

5. Geld ist nicht alles

Es reicht nicht, wenn du dich darauf verlässt, dass ein gutes Gehalt Mitarbeiter an deinen Betrieb bindet. Vielen Beschäftigten kommt es inzwischen zunehmend auch auf andere Dinge an. Oft sind es etwa flexible Arbeitszeiten, Weiterbildungsangebote oder die Möglichkeit zum Homeoffice, die deinen Betrieb für Fachkräfte wirklich attraktiv machen. Mit diesen Zusatzleistungen sorgst du dafür, dass sich deine Mitarbeiter in deinem Betrieb wohlfühlen und gar nicht auf die Idee kommen, sich bei der Konkurrenz zu bewerben.

Aktuelle Meldungen

zum Archiv

Timeline photos

Seit 15 Jahren ist Dieter Danneboom als Geschäftsführer der Witte GmbH erfolgreich tätig. In dieser Zeit hat er hat maßgeblich dazu beigetragen, Witte durch Digitalisierung zu einem modernen Unternehmen voranzubringen.Das...

Weiter lesen

Timeline photos

DVB über Ethernet – IPTV: Das ist das Thema, was dich am Dienstag, den 07. Februar ab 15:00 Uhr im EAcademy by Mitegro Live-Webinar mit der Firma Televes erwartet. Ziel ist es, mithilfe einer Übersicht zu erkennen, wie man heute...

Weiter lesen

Winterbaustellen: Arbeiten bei Schnee und Eis

Frostige Temperaturen können das Arbeiten auf der Baustelle ganz schön unangenehm machen. So kommen Handwerksbetriebe gut durch die kalte Zeit.Frostige Temperaturen können das Arbeiten auf der Baustelle ganz schön unangenehm...

Weiter lesen

Ein verlässlicher Elektro-Partner an Ihrer Seite

Womit wir Ihnen helfen könnenWomit wir Ihnen helfen können Herausfordernde Zeiten liegen vor uns – nicht nur für Unternehmer, sondern vor allem für Sie als Verbraucher. Zwar können wir Ihnen nicht alle Sorgen nehmen, aber im...

Weiter lesen