Witte GmbH
Aktuelle Meldung

Energieeffizientes Bauen und Sanieren

17.07.2019

Foto: dslaven/shutterstock.com

Neues Webangebot für Experten

Informationen rund um den energetischen Bau- und Sanierungsprozess: Das FEBS dient als Nachschlagewerk zu wichtigen Fakten, aber auch als Übersicht für verschiedene Arbeitsmittel, die Arbeitsalltag unterstützen können.

Portal informiert über Fachthemen und Arbeitsmittel

Ab sofort stellt die Deutsche Energie-Agentur (dena) das Fachportal Energieeffizientes Bauen und Sanieren, kurz FEBS, im Internet unter www.febs.de bereit. Das im Auftrag des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle erstellte Angebot richtet sich an Profis aus Energieberatung, Architektur, Ingenieurwesen und Handwerk, die im Bereich des energetischen Bauens und Sanierens tätig sind. Das Portal informiert über Themen und Arbeitsmittel rund um den energetischen Bau- und Sanierungsprozess.

Christian Stolte, Bereichsleiter Energieeffiziente Gebäude bei der dena: „Das FEBS ist eine hervorragende Möglichkeit, nahezu alles, was man im Arbeitsalltag beim energetischen Bauen und Sanieren braucht, übersichtlich gebündelt an einem Ort zu finden. Das Portal bietet zahlreiche Fachinformationen, kostenfreie Tools, die bei Berechnungen helfen, und Kontakt zu einem Servicecenter, in dem Fragen rund um die Bilanzierung, die Energieeinsparverordnung oder den individuellen Sanierungsfahrplan telefonisch oder schriftlich innerhalb kurzer Zeit geklärt werden können.“

Drei Themenschwerpunkte

Die Inhalte des Fachportals gliedern sich in drei Themenschwerpunkte: Im Bereich „Gesetze & Normen“ können ordnungsrechtliche Rahmenbedingungen nachgelesen werden. Vorrangig geht es um die Energieeinsparverordnung und weitere Gesetze, die für die Energiewende in Gebäuden wichtig sind. Zudem werden unter anderem die Themen Energieausweis und Bilanzierungsnormen beleuchtet. Unter „Beraten & Finanzieren“ stehen beispielsweise ausführliche Informationen zum individuellen Sanierungsfahrplan bereit. Außerdem werden die wichtigsten Förderprogramme vorgestellt. Bei „Planen & Umsetzen“ stehen die Qualität am Bau sowie die Themen Gebäudetechnik und Gebäudebetrieb im Mittelpunkt.

Das FEBS soll kontinuierlich auf die Bedürfnisse der Nutzerinnen und Nutzer angepasst und optimiert werden. Eine besondere Rolle spielt dabei der direkte Austausch in Form von Workshops, die in Ergänzung zum Webangebot stattfinden. Diese Veranstaltungen dienen dazu, von den Fachleuten aus der Praxis zu erfahren, an welchen Stellen sie weitere Unterstützung benötigen und darauf mit dem Angebot zu reagieren. Das Gesamtpaket – Webangebot, Publikationen und Dialog – zielt darauf ab, die Qualität energetischen Bauens und Sanierens zu stärken.

Das Fachportal Energieeffizientes Bauen und Sanieren löst den dena-Expertenservice ab.

Quelle: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

Aktuelle Meldungen

zum Archiv

Welche Technik-Begriffe sind den Nutzern bekannt? Wie sind die Einstellungen der Verbraucher zu Künstlicher Intelligenz (KI)?

Grafik: gfu So lauteten einige Fragen einer repräsentativen Studie mit der Befragung von 2.000 Haushalten in Deutschland, die im Auftrag der gfu Consumer & Home Electronics GmbH durchgeführt wurde.Einschätzungen der...

Weiter lesen

Die ersten Sieger stehen fest!

Herzlichen Glückwunsch an die Fa. Kottke!anbei die glücklichen Gewinner unseres EVENTIM Gutscheins im Wert von 150,00€ bei der Übergabe mit Herrn Jan Neujahr.Ihr Witte Team

Weiter lesen

2-te Ziehung der Losnummern Weekend-Deal

Liebe Weekend-Deal-Teilnehmer,wir haben soeben die 2 Gewinnlose für je 1 EVENTIM Gutschein im Wert von 150,00 Euro gezogen. Die Losnummern A-0436 und A-0479 haben gewonnen - herzlichen Glückwunsch!Ihr...

Weiter lesen

Die Verwendung qualitativ hochwertiger Produkte zahlt sich aus

Probleme mit defekten Langzeitbatterien in Rauchwarnmeldern Die Berichterstattung im SWR-Marktcheck zu tausenden nicht richtig funktionierenden Rauchwarnmeldern mit defekten Langzeitbatterien bestätigt auch die Praxiserfahrung...

Weiter lesen