Witte GmbH
Aktuelle Meldung

Automatisierte Rollläden auf Platz 1

05.11.2019

Foto: Rademacher

Smart Home-Lösungen werden immer beliebter

Auf der Beliebtheitsliste für Smart Home-Lösungen nehmen automatisierte Rollläden in Deutschland den ersten Platz ein. Das Dienstleister-Portal ProntoPro hat recherchiert, welche Smart Home-Lösungen am meisten nachgefragt werden. Demnach betreffen 39 Prozent der Anfragen automatisierte Rollläden.

Gerade im Sommer sind Schatten spendende Rollläden, die am besten noch ganz leicht vom Sofa aus bedienbar sind, Oase und ein Stück Urlaub im eigenen Haus. Doch diese Smart Home-Lösung bietet nicht nur einen Komfortfaktor, sondern auch Sicherheit: Egal ob von zu Hause oder bequem aus dem Urlaub können elektrische Rollläden vor Einbrechern schützen.

Nach den letzten beiden heißen Sommer ist es kein Wunder, dass mit 25 Prozent die Nachfrage nach Klimaanlagen an zweiter Stelle der Recherche steht. Mit zehn Prozent folgen automatisierte Türen und Tore. Diese lassen sich meist per Fingerabdruck oder Fernsteuerung öffnen und sorgen so für mehr Sicherheit und Komfort.

Den vierten Platz teilen sich Videoüberwachungs- und Automatisierungssysteme innerhalb des Hauses mit je neun Prozent. Hierzu zählen beispielsweise die Automatisierung von Audio- und Videogeräten, aber auch die automatisierte Regulierung von Licht und Wärme. An fünfter Stelle der Recherche steht mit fünf Prozent die Pflege des Gartens durch Bewässerungssysteme, die den Vorteil haben, klima- und wettergerecht zu agieren.

Eine eigene Kategorie bildet das Schlusslicht der Recherche: Programmierbare Thermostate mit drei Prozent. Diese haben nicht nur ein hohes Energiesparpotenzial, sie sorgen auch für einen besseren Wohnkomfort, da die Heizleistung optimal an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden können.

Der ProntoPro-Recherche zufolge ist die Nachfrage nach Smart Home-Lösungen aus Komfortgründen also am höchsten. Sicherheit spielt ebenfalls eine wichtige Rolle, wobei der Aspekt der effizienten Energienutzung noch vergleichsweise gering ist.

Quelle: elektrobörse smarthouse

Aktuelle Meldungen

zum Archiv

Energiespartipps für Gewerbebetriebe

Foto: Oleksiy Mark/shutterstock.comMit Energieoptimierung bei Rekordstrompreisen im Jahr 2020 sparen Das neue Jahr bringt hohe Strompreise mit sich. Auch wenn diese hauptsächlich die privaten Verbraucher zu spüren bekommen,...

Weiter lesen

Mehr Ladestationen für Elektroautos

Foto: roibu/shutterstock.comEine Million öffentliche Ladepunkte sollen entstehen Wer sein Elektroauto nicht laden kann, wird sich keins kaufen. Bis 2030 sollen deshalb in Deutschland eine Million öffentliche Ladepunkte...

Weiter lesen

Vernetzung: Smart Living

Foto: ESB Professional/shutterstock.comAnwendungen deutscher Anbieter bevorzugt Die Mehrheit der Menschen in Deutschland (55,8 Prozent) bevorzugt Smart-Living-Anwendungen eines deutschen Anbieters gegenüber Angeboten zum...

Weiter lesen

Deutscher E-Planer-Preis 2020

Jetzt bewerben! Der Deutsche E-Planer-Preis startet in eine neue Runde. Mit der Auszeichnung möchte der Elektropraktiker auch in diesem Jahr die Arbeit der Fachplaner sichtbar machen und würdigen. Denn wenn ein Bauprojekt...

Weiter lesen